Fortbildung & Referenzen

Seminare und Supervision

Dr. Klaus Lang - Psychologischer Psychotherapeut

Ich bin von der Psychotherapeutenkammer Bayern als Referent, Supervisor und Selbsterfahrungsleiter akkreditiert.

Fortbildungsangebote

Ich biete Fortbildungsveranstaltungen zu diesen Themen an:

Psychoonkologie

  • „Leidige Tröster seid Ihr“ (Hiob 16,2) – Was hilft in der Trauer? Seelsorge und Psychotherapie im Dialog, München, Pfarrkirche St. Ursula, 06.11.2019.
  • Wenn die Therapiebeziehung mit dem Tod endet – Was bleibt auf Therapeutenseite?. Vortrag auf der 18. Jahrestagung der Sektion Psychosoziale Onkologie in der Deutschen Krebsgesellschaft, Düsseldorf, 20.09.2019.
  • Psychotherapie am Lebensende. Seminar in der Weiterbildung Psychosoziale Onkologie (WPO e.V.), Hamburg, 22.03.2019
  • „Man kann alle Dinge zweifach sehen: als Faktum und als Geheimnis“ (H.U.v.Balthasar) – Spiritualität in der Psychoonkologie. Seminar in der Weiterbildung Psychosoziale Onkologie (WPO e.V.), Hamburg, 22.03.2019
  • „Der erschütterte Mensch will seine Fundamente tiefer legen.“ Sinnzentrierte Interventionen in der Psychoonkologie. 20-stündiges Seminar des Vereins zur Fort- und Weiterbildung Psychoonkologie e.V., Herrsching, 23.-24.11.2018.
  • Sinn und Werte: Interventionen aus Logotherapie und Akzeptanz- und Commitmenttherapie (ACT). Pre-Conference-Workshop auf der 17. Jahrestagung der Sektion Psychosoziale Onkologie in der Deutschen Krebsgesellschaft, München, 08.10.2018.
  • Psychoonkologie in der ambulanten Psychotherapiepraxis. Meet-the-Experts-Session auf der 17. Jahrestagung der Sektion Psychosoziale Onkologie in der Deutschen Krebsgesellschaft, München, 09.10.2018.
  • Auseinandersetzung mit der eigenen Berufsrolle in der Onkologie. Kurseinheit im 120-Stunden-Kurs für Medizinisches Fachpersonal. German Oncology, Berlin, 08.-10.06.2018.
  • Ist da wer? Kunstinstallation im Beichtstuhl. München, Pfarrkirche St. Ursula, 18.02.-25.03.2018.
  • „Bin ich der Mensch, der ich sein will?“ Das Ideal der Selbstverwirklichung und Authentizität in christlichen, philosophischen und psychotherapeutischen Traditionen. München, Pfarrkirche St. Ursula, 21.02.2018.
  • Kommunikation in der Onkologie. 120-Stunden-Kurs für Medizinisches Fachpersonal. German Oncology, Berlin, 24.-26.11.2017.
  • Krebskrank durch Stress? Subjektive Krankheitstheorien und ihre Bedeutung für die psychoonkologische Praxis. Vortrag auf dem Jubiläums-Symposium der Krebsberatung am Cancer Center Tübingen, 22.11.2017
  • Die eigene Berufsrolle in der Psychoonkologie. 20 Stunden Selbsterfahrung für approbierte Psychotherapeuten und onkologisch tätige Ärzte, München, 02-05/2017.
  • Kommunikation in der Onkologie. Kurseinheit im 120-Stunden-Kurs für Medizinisches Fachpersonal. German Oncology, Würzburg, 31.03.2017.
  • Auseinandersetzung mit der eigenen Berufsrolle in der Onkologie. Kurseinheit im 120-Stunden-Kurs für Medizinisches Fachpersonal. German Oncology, Würzburg, 01.04.2017.
  • „Der erschütterte Mensch will seine Fundamente tiefer legen.“ Sinnzentrierte Interventionen in der Psychoonkologie. 20-stündiges Seminar des Vereins zur Fort- und Weiterbildung Psychoonkologie e.V., Herrsching, 21.-22.10. 2016.
  • Positives Denken – Hilfe oder Farce? Patiententag des Tumorzentrums München, 08.04.2017.
  • Psychoonkologie in der Niederlassung. Vortrag auf dem Fachtag Psychoonkologie, Brustzentrum Ebersberg/Rosenheim, 18.11.2015.
  • Krankheitsverarbeitung bei Krebs: Vom theoretischen Modell zur psychotherapeutischen Intervention. Curriculum der Akademie für Psychoonkologie München (APOM) in Psychosozialer Onkologie für approbierte Psychotherapeuten und onkologisch tätige Ärzte, München, 16.01.2015.
  • Psychoonkologie. Vortrag auf dem Kongress "Psychologie in Beruf und Praxis", Ludwig-Maximilians-Universität München, 08.11.2014.
  • Die Arbeit mit Paaren in der Psychoonkologie. Weiterbildung Psychosoziale Onkologie für approbierte Psychotherapeuten, München, 12.07.2014.
  • Psychoonkologie in der ambulanten Praxis. Symposium „Gute Praxis Psychotherapie“ der Bundespsychotherapeutenkammer. Berlin, 10.02.2014.
  • Subjektive Krankheits- und Heilungsvorstellungen in der psychoonkologischen Behandlung. Weiterbildung Psychosoziale Onkologie für approbierte Psychotherapeuten, München, 13.09.2013.

Palliativpsychologie

  • Psychotherapeutische Interventionen am Lebensende. Curriculum der Akademie für Psychoonkologie München (APOM) in Psychosozialer Onkologie für approbierte Psychotherapeuten und onkologisch tätige Ärzte, München, 11.03.2016.
  • Überlebensjahre mit unheilbarer Erkrankung – eine besondere Herausforderung für die ambulante Psychotherapie. Symposium „5 Jahre palliativmedizinischer Dienst am Klinikum Rechts der Isar“. Klinikum Rechts der Isar, 29.10.2015.
  • Psychotherapeutische Möglichkeiten bei von unheilbarer Erkrankung betroffenen Erwachsenen. Vortrag und Workshop für niedergelassene Psychotherapeuten. Veranstalter: Landespsychotherapeutenkammer Bayern und Kassenärztliche Vereinigung Bayerns. Nürnberg, 12.09.2015
  • Therapeutische Haltungen und Strategien am Lebensende. 8-stündiger Workshop für Psychotherapeuten im „Curriculum Palliative Care“, Institut für Psychotherapie, München, 02.12.2013.

Gesprächsführung

  • Welche Gesprächsbedürfnisse haben Krebspatienten in der Praxis bzw. Klinik?
  • Was ist patientenzentrierte Gesprächsführung und wie lässt sie sich lernen?
  • Das richtige Stellen von Fragen als Schlüssel zu einer gelungenen Kommunikation
  • Wie führe ich Gespräche über Prognose, Therapiebeendigung, Suizidalität?
Berufsgruppen

Ich bilde Gruppen & Einzelpersonen aus folgenden Berufen fort:

  • Psychotherapeuten
  • Psychotherapeuten in Ausbildung
  • Haus- und Fachärzte (insbes. Onkologen und Palliativmediziner)
  • Apotheker und PTAs
  • MFAs, Praxispersonal
  • Gesundheits- und Krankenpfleger, Altenpfleger
  • Ehrenamtliche Hospizhelfer
  • Studierende der Psychologie und Medizin
Formate

Formate meiner Fortbildungen bestehen in:

  • Seminar
  • Training
  • Vortrag
  • Supervision
  • Selbsterfahrung (bezüglich Krisen, Verlust und Endlichkeit)

Referenzen

Landesärztekammer Hamburg

Landesärztekammer Hamburg

Akademie für Psychoonkologie München, APOM

Akademie für Psychoonkologie München, APOM

Akademie für Weiterbildung in Kognitiver Verhaltenstherapie (AWKV), Kassel

Akademie für Weiterbildung in Kognitiver Verhaltenstherapie (AWKV), Kassel

Bayerische Krebsgesellschaft

Bayerische Krebsgesellschaft

Berufsverband der Niedergelassenen Hämatologen und Onkologen in Deutschland (BNHO)

Berufsverband der Niedergelassenen Hämatologen und Onkologen in Deutschland (BNHO)

Bundespsychotherapeutenkammer

Bundespsychotherapeutenkammer

Deutsche Gesellschaft für Verhaltenstherapie

Deutsche Gesellschaft für Verhaltenstherapie

European School of Oncology, Berlin

European School of Oncology, Berlin

Institut für Verhaltenstherapieausbildung Hamburg (IVAH)

Institut für Verhaltenstherapieausbildung Hamburg (IVAH)

Kassenärztliche Vereinigung Bayerns

Kassenärztliche Vereinigung Bayerns

Deutsche Krebsgesellschaft, Sektion Psychosoziale Onkologie (PSO)

Deutsche Krebsgesellschaft, Sektion Psychosoziale Onkologie (PSO)

Landespsychotherapeutenkammer Bayern

Landespsychotherapeutenkammer Bayern

Tumorzentrum München, Projektgruppe Psychoonkologie

Tumorzentrum München, Projektgruppe Psychoonkologie

Weiterbildung Psychosoziale Onkologie – WPO e.V.

Weiterbildung Psychosoziale Onkologie – WPO e.V.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok